KulturValley
Kultur in Valley > Kulturgemeinde > Partnergemeinden Valley und Fontanella

14 Jahre Partnerschaft zwischen der Gemeinde Fontanella in der Provinz Bergamo und der Gemeinde Valley im Landkreis Miesbach

Schön, dass es Partnerschaft gibt!

Wo bitte ist Fontanella? Der Name dieser kleinen italienischen Ortschaft ist unter dem Wappen der Partnergeminde zu lesen. Fontanella liegt in der Provinz Bergamo in Norditalien. Und was haben diese beiden europäischen Gemeinden miteinander zu tun? Die gemeinsame Geschichte von Valley und Fontanella ist noch jung.

Von Helga Wäß

Es begann 1996: Eine kleine Abordnung aus Fontanella reiste zum Pfingstfest nach Valley und kam von da an regelmäßig. Die Valleyer Italiener, wie man sie von Anfang an liebevoll nannte, fanden bei der Familie Hagn aus Hohendilching Unterkunft und schlossen im Ort schnell viele Freundschaften. Auf die Idee zu einer Gemeindepartnerschaft kamen Bürgermeister und Bürger während eines gemeinsamen Oktoberfestbesuchs. Das war 2000.

Besiegelte Freundschaft

Vor 14 Jahren, am 15. September, unterzeichneten die damaligen Bürgermeister Josef Huber und Mario Gandolfi im feierlichen Rahmen die offizielle Partnerschaft. Im Laufe der vielen Jahre haben sich zwischen den Bürgern und Kulturschaffenden aus Valley und Fontanella Freundschaften entwickelt. Jährliche gegenseitige Besuche folgten.

„Im Mittelpunkt und besonders wichtig ist der jährlich stattfindende gegenseitige Besuch der Schulen, beziehungsweise der Austausch der Schüler untereinander. Man lernt Sprache und Kultur vor Ort kennen. Das führt dazu, dass Europa auch im Kleinen zusammenwächst. Das ist ein fester Bestandteil unserer Partnerschaft“, so Kulturreferent Richard Hillmeier.

Hervorzuheben sind die regelmäßigen Reisen

  •  der verschiedenen Künstlergruppen
  •  der DJK-Fußballer
  •  der 5. und 6. Klassen der Mangfalltalschule
  •  und der Unterdarchinger Blaskapelle.

Partnerschaft lebendig gelebt

Die Kleinstadt Fontanella mit 4500 Einwohnern liegt in der Region Lombardei, rund 30 Kilometer von Bergamo entfernt. In der Umgebung des Ortes gibt es zahlreiche natürliche Quellen (ital. Fontana), die der Ortschaft ihren Namen gab. Von historischer Bedeutung sind die aus der Zeit der Renaissance stammende Kirchenfassade und der Glockenturm aus dem 15. Jahrhundert.
Im Jahr 2008 feierte Fontanella den 90. italienischen Unabhängigkeitstag. Natürlich war auch eine Abordnung des Valleyer Gemeinderats angereist.

Im Valleyer Rathaus hängt eine Zeichnung aus Fontanella – in Italien steht eine hölzerne Bank aus Valley: Die Gemeinden übergaben sich die Geschenke 2010 feierlich anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Gemeinde-Partnerschaft Valley-Fontanella. Im Mai 2014 war es dann mal wieder soweit: Kinder aus Fontanella und Valley, ausgerüstet mit Luftmatratzen und Schlafsäcken, belagerten die Turnhalle und übernachteten gemeinsam. Den Besuch schmückte ein Rahmenprogramm, zu dem auch die Valleyer Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren. Beim Abschied rollten sogar Tränen über Kinderwangen.

Schön, dass es Partnerschaft gibt!

 

Logo der Gemeinde Valley Link zu NN Link zu Facebook
Diese Website wird über das OpenSource-CMS WordPress gepflegt.